AfD in Brandenburg an der Havel nimmt Kurs aufs Rathaus

Auch die AfD in der Stadt Brandenburg an der Havel hat ihre >80 Unterschriften sammeln können und tritt in allen 4 Wahlkreisen mit insgesamt 7 Kandidaten zur Kommunalwahl an. Die letzten notwendigen Unterstützer wurden direkt von unserem Infostand mit dem Auto zur Wahlbehörde gefahren und anschließend mitsamt den Einkaufstaschen nach Hause gebracht.

Während die SPD in der Havelstadt fast nur noch im Zusammenhang mit ausgetretenen Mitgliedern erwähnt wird, ist unser Hauptkonkurrent die CDU, die mit der Bürgermeisterin als Spitzenkandidatin in den Wahlkampf geht, obwohl sie ihr Mandat nur unter Amtsverzicht annehmen könnte. Zugleich gewinnt die AfD täglich an Zustimmung und konnte ihren Mitgliederbestand innerhalb von 1 Monat mehr als verdreifachen (von 4 auf jetzt 13).

Die Alternative für Deutschland verfügt ja schon heute mit dem ex-SPD-Mann Klaus-Peter Fischer über einen Sitz in der Stadtverordnetenversammlung und wird in den letzten SVV-Sitzungen vor der Wahl bereits Kostproben konstruktiver politischer Arbeit abliefern. Ab 25. Mai rechnet die AfD Brandenburg an der Havel fest mit einer eigenen Fraktion im Stadt-Parlament.