Erste Hürde erfolgreich genommen !

Wahlausschuss ließ 6 Kandidaten der AfD Potsdam für den 25. Mai zu

Wie der Wahlausschuss mitteilte, sind alle 6 Kandidaten der „Alternative für Deutschland“ in
Potsdam zur Kommunalwahl am 25. Mai zugelassen. Unsere Partei wird somit in jedem der 6
Wahlkreise der Landeshauptstadt Potsdam vertreten sein. Dank derer, die im Rathaus für uns
unterschrieben haben.

Das Sammeln der Unterschriften hat sich in zweierlei Hinsicht gelohnt: Zum einen konnten wir
diese nicht unbedeutende Hürde zur Zulassung nehmen, zum anderen sind wir mit vielen
Bürgern ins Gespräch gekommen. Wir haben gehört, was die Menschen sich von der Politik
wünschen und wo die schlimmsten Versäumnisse der Altparteien liegen. Nicht immer waren
wir einer Meinung – aber immer wurde offen und freundlich diskutiert. Dafür möchten wir uns
herzlich bedanken!

Nun wird die Alternative für Deutschland am 25. Mai in Potsdam sowohl zur Europawahl, als
auch zur Kommunalwahl antreten. Mit dem „Mut zur Wahrheit“ gilt es nicht nur den
Fehlentwicklungen in der Währungs-, der Energie- oder der Einwanderungspolitik entgegen
zu treten. Auch im Potsdamer Rathaus braucht es den Mut zur Wahrheit. Das vieldeutige
Gerede vom „ausgeglichenen Haushalt“ hilft niemanden. Die Stadt muss ihre Ausgaben in
den Griff bekommen! Alle fordern „bezahlbares Wohnen“. Ein Zauberwort zum Wohlfühlen.
Wir wollen konkret das kommunalpolitische Umfeld schaffen, das Investitionen in den
Wohnungsbau befördert. Das kann Politik und nur so bleiben Mieten bezahlbar.

Thomas Jung
Kreisvorsitzender
Kreisverband Potsdam der AfD
August-Bebel-Strasse 76
14482 Potsdam
Tel. : 0331 7408080
Mobile : 0172 3950172
Mail : rechtsanwaltjung@gmail.com