BER Desaster beenden – Tausende neue Jobs schaffen

Pressemitteilung
02. April 2014

BER Debakel beenden – für einen Neuanfang des Projektes Großflughafen. AfD rechnet vor: Fielen die monatlichen Kosten für das Pleite-Projekt weg, könnte  unser Land Tausende neue Erzieherinnen, Polizisten und Altenpfleger einstellen, den Mittelstand angemessen fördern und die Infrastruktur in ganz Brandenburg verbessern. Deshalb: BER stoppen jetzt!

Schauen wir zurück: Der Großflughafen Berlin Brandenburg in Schönefeld sollte ursprünglich 2,5 Milliarden Euro kosten und im Jahr 2011 eröffnen.

Eine Menge (Steuer-)Geld und eine nicht zu knapp bemessene Bauzeit. Doch Management und Aufsichtsrat ergänzten sich leider zu gut. Der eine überbot den anderen in Inkompetenz und Intransparenz. Über Jahre bauten alle Gewerke auf der Baustelle unkontrolliert nebeneinander her. Eine verbindlich Bauplanung – so wissen wir heute – scheint nicht zu existieren. Wowereit (SPD) und Platzek (SPD) nehmen ihre Pflichten als „Aufsichts“-Räte nicht wahr, setzen auf Selbstregulierung der chaotischen Zustände und führen den BER schnurstracks in die Katastrophe.

Das Ergebnis: Nach der aktuellen Befragung der Kristallkugeln im Berliner Senat und der Potsdamer Staatskanzlei „könnte“ der BER „unter Umständen“ im Jahr 2017 eröffnet werden.

Worüber kaum einer spricht: Was kostet der Flughafen, der keiner ist, bereits jetzt jeden Monat? Das Land Brandenburg trägt 37 % der anfallenden Kosten für Gebäudeunterhalt und Einnahmenausfall (Finanzierungskosten nicht mitgerechnet).

Konkret sind das:

pro Tag:     ca. 420.000,– Euro

pro Monat:    ca. 13 Millionen Euro

pro Jahr:    über 150 Millionen Euro

Und das bei der dauerhaft angespannten Haushaltslage in unserem Land.

Die AfD hat nachgerechnet. Wenn wir das Projekt BER sofort beenden, könnten wir uns von dem eingesparten Geld folgendes leisten:

2000 neue Polizisten                                monatlich: ca. 4.294.000,– Euro
(Einstiegsgehalt 1.800,– zuzügl. Lohnnebenkosten)

1000 neue Erzieherinnen                            monatlich: ca. 2.000.000,– Euro
(Einstiegsgehalt 1.700,– zuzügl. Lohnnebenkosten)

1000 neue Altenpfleger                            monatlich: ca. 1.900.000,– Euro
(Einstiegsgehalt 1.600,– zuzügl. Lohnnebenkosten)

Gesamtkosten        monatlich ca. 8.194.000,– Euro

Nach unserer Rechnung blieben jeden Monat immer noch fast fünf Millionen Euro für die Erhaltung der Infrastruktur in den ländlichen Gebieten und eine vernünftige Förderung des Mittelstandes in unserem Land.

Entscheiden Sie selber: Denn schließlich ist es Ihr Geld, dass jeden Monat am BER vergeudet wird.

Helfen Sie uns, diesen Irrsinn am BER endlich zu beenden. Wählen Sie rot-rot ab und stimmen Sie für ein Ende des BER-Desasters. Mit Ihrer Stimme bei der Kommunalwahl am 25.05.2014 und bei der Landtagswahl am 14.09.2014 helfen Sie der Alternative für Deutschland endlich auch in Brandenburg Politik mit gesundem Menschenverstand zu machen.

Kontakt für die Presse:
Hubertus Rybak – Stellvertretender Landesvorsitzender
Alternative für Deutschland – Landesverband Brandenburg
Mobil: 0160 8454024
Mail: presse@afd-brandenburg.de