Mittelstandsforum gegründet

Bereits am 09. März 2015 wurde die Landesgruppe Berlin-Brandenburg des Mittelstandsforums der Alternative für Deutschland gegründet. Zum Landesgruppenleiter wurde Steffen Kotré, Kreisverband Dahme-Spreewald, gewählt. Als stellvertretender Landesgruppenleiter erhielt Klaas Hinners, Kreisverband Havelland, das Vertrauen der Mitglieder. Die Landesgruppe spiegelt die einheitliche Region Berlin-Brandenburg wider, wie sie sich in ihrer vielfältigen Verflechtungen von Metropole und Umland darstellt.

Die Mitglieder müssen nicht zwingend der AfD angehören, aber zum unternehmerischen Mittelstand gehören.  Im Mittelpunkt des AfD-Mittelstandsforums steht die Unterstützung des Mittelstandes – von Mittelständlern für Mittelständler. Dies umfaßt die thematische Bearbeitung der wirtschaftsrelevanten Politikfelder ebenso wie die Bildung einer Plattform, die zum Gedankenaustausch und zum Netzwerken einlädt. Dem Forum liegt die Situationsanalyse zu Grunde, dass sich neben der AfD keine politische Partei mehr nachhaltig auf den Mittelstand ausrichtet und am Erhalt und den Ausbau der Rahmenbedingungen der Sozialen Marktwirtschaft orientiert. Der Mittelstand als Gradmesser von Wohlstand und sozialem Frieden ist bedroht, sei es durch hohe Abgabenlast, sei es durch die Erstickung der freien unternehmerischen Initiative. Viele Indikatoren deuten ein Schrumpfen an, dessen Entwicklung aufgehalten werden muß.

Die Landesgruppe Berlin-Brandenburg lädt alle Interessierten dazu ein, ihre unternehmerische Initiative einzubringen, Impulse zu geben und am Aufbau eines Mittelstandsforums mitzuwirken, das seinen Beitrag zur strukturellen Stabilisierung der regionalen Wirtschaft beiträgt. Weitere Information liefert die Internetseite http://www.afd-mittelstand.de oder der Landesgruppenleiter unter s.kotre@afd-mittelstand.de.