AfD-Mitgliederversammlung wählt Frauen-Power

KV TK 12.15AfD-Kreisverbandes Teltow-Fläming wählt reine Frauenriege als Vorsitzende in den neuen Kreisvorstand.

 

Die bisherige Kreisvorsitzende, Kreistags- und Landtagsabgeordnete Birgit Bessin, wurde einstimmig wiedergewählt. 1. Stellvertretenden Vorsitzenden ist Martina Leisten. Steffi Kupsch wurde als 2. Stellvertretende Vorsitzende gewählt. Ein Frauen-Trio – ganz ohne Frauenquote !

Kontinuität auch in den weiteren Positionen. Schatzmeisterin ist erneut Nicola Fiege. Sie wird vertreten von Torsten Junker. Den Posten des Schriftführers hat Michael Pfahler inne, wird von Kati Jänicke-Zinke vertreten. Die Beisitzer-Positionen sind wie folgt besetzt worden: Gino Bartmuß, Stefan Broschell, Uwe Groschwitz, Jean-Pascal Hohm, der auch Vorsitzender der Jungen Alternative Brandenburg ist, und Landesvorstandsmitglied Daniel Freiherr von Lützow.

 

„Ich freue mich über diese Besetzung ! Der Vorstand besteht aus Mitgliedern, die mit Herzblut für unsere Ziele eintreten. Damit werden wir die Aufbauarbeit in unserem Landkreis weiterhin zügig voranbringen können, unsere Basis verbreitern und für die Belange der Einwohner von Teltow-Fläming eintreten,“ so Birgit Bessin.

 

Die Mitgliederzahl steuert auf 100 zu. In den letzten Monaten wurden bereits in Trebbin und in Blankenfelde-Mahlow die ersten Ortsverbände gegründet. Weitere werden folgen. Unter den Gästen der Wahlversammlung befand sich auch Jenny Günther, ehemalige CDU-Ortsvorsitzende aus Jüterbog und stellvertretende Landesvorsitzende der Jungen Union, die seit kurzem Mitglied bei der Jungen Alternative Brandenburg ist. „Jenny Günther wird mit Ihrer Erfahrung eine Bereicherung für die JA sein. Dass sie sich bei der CDU politisch nicht mehr wohlgefühlt hat, kann ich nachvollziehen. Im Gegensatz zu den Altparteien dürfen bei uns Probleme angesprochen werden, denn sie müssen gelöst werden. Political Correctness ist dafür das falsche Mittel“, so Birgit Bessin. „Die AfD als demokratische Partei hat keine Angst davor, Probleme in der Politik und Gesellschaft anzusprechen. Unsere Lösungsvorschläge werden auch nach und nach aufgegriffen. Dass sich nun einige alte Weggefährten von Jenny Günther über ihren Parteiwechsel aufregen, ist nicht nachvollziehbar. Aber scheinbar haben sie Angst, dass diese junge Frau nun dafür sorgen könnte, dass weitere CDU-Mitglieder zu uns kommen.“

 

Weitere Informationen über die Alternative für Deutschland im Landkreis Teltow-Fläming gibt es unter info@afd-tf.de und 0163-8499245.