Aktionstag der AfD Brandenburg gegen die Kreisgebietsreform

Am 16. Dezember 2016 in der Zeit von 15:00 bis 17:30 Uhr wird die AfD Brandenburg in den Landkreisen Oberhavel, Märkisch-Oderland, Barnim, Ostprignitz-Ruppin, Prignitz und der Uckermark mit zahlreichen Infoständen einen Aktionstag gegen die Kreisgebietsreform veranstalten. Die Alternative für Deutschland unterstützt damit auch die Unterschriftensammlung der Volksinitiative „Bürgernähe erhalten – Kreisgebietsreform stoppen!“

Die AfD Brandenburg hat sich seit Beginn der Diskussion zur Kreisgebietsreform und nach Beratung mit kommunalen AfD-Mandatsträgern eindeutig gegen dieses Vorhaben der rot-roten Landesregierung positioniert.

Dazu der stellvertretende Landesvorsitzende Andreas Kalbitz: „Aus parteipolitischem Kleingeist waren weder die CDU noch BVB/FREIE WÄHLER bereit, die AfD Brandenburg bei der Gründung des Vereins „Bürgernahes Brandenburg e.V.“ zu beteiligen und gemeinsam den Kampf gegen die Kreisgebietsreform zu führen. Wir haben uns deshalb entschlossen, eigenständig Unterschriften zu sammeln und einen Beitrag zum Gelingen der Volksinitiative zu leisten. Die geplante Kreisgebietsreform ist ein Verrat an den Interessen der Bürger in Brandenburg. Unsere Brandenburger Heimat ist mehr als die „Metropolregion“ eines Berliner Umlandes!“

Infostände werden unter anderem an folgenden Orten stattfinden:

REAL-Markt, Rostocker Str. 2, 16928 Pritzwalk
Postplatz am Bahnhof, 16547 Birkenwerder
REIZ Neuruppin, Junckerstraße 26, 16816 Neuruppin
Postplatz am Bahnhof, 16515 Oranienburg
Havelpassage, 16761 Hennigsdorf
Templiner Markt, 17268 Templin