Kundgebung in Eberswalde am 16.08.2017

Am 16. August demonstrierten die Kreisverbände Barnim, Märkisch-Oderland und Uckermark gemeinsam in Eberswalde gegen die Islamisierung Deutschlands. Prominente Redner, wie Siegfried Daebritz von der PEGIDA Dresden und Andreas Kalbitz, Landesvorsitzender der AfD Brandenburg, waren der Einladung gern gefolgt. Die knapp 200 Zuhörer lauschten gespannt den Reden, die sich mit der Situation im Land auseinandersetzten und auch eine deutliche Adresse an die Gegendemonstranten sandten, wie unser Bürgermeisterkandidat für Bad Freienwalde, Lars Günther, eindrucksvoll bewies.

„Wir haben uns heute hier in Eberswalde versammelt, um zu demonstrieren. […] Ihr hier seht und spürt es tagtäglich, wie eine unkontrollierte rechtbrechende Politik Eure Stadt und unser Land verändert. Deshalb bin ich mir sicher, daß wir gemeinsam dringend etwas unternehmen müssen, um den systematischen Zerfall der deutschen Kultur, unserer Wirtschaft, des Sozialsystems und unserer Zukunft aufzuhalten“, so Andreas Schuffenhauer in seinem Redebeitrag.

Am 24. September haben wir wohl die letzte Gelegenheit, den falschen Weg zu verlassen und uns dieses Land wieder zurückzuholen von denjenigen, die hier in den letzten Jahrzehnten viel Unheil angerichtet haben. Es wird Zeit, dass diejenigen, die schon länger hier leben, diejenigen, die uns schon länger regieren, endlich aus ihren Ämtern vertreiben. Und dieses große Ziel können wir nur gemeinsam erreichen. Nehmen wir es in die Hand, um uns unser Land zurückzuholen und es für unsere Nachkommen wieder in einen lebenswerten Zustand zu versetzen. Deshalb für uns alle eine starke AfD!