Der 24. September 2017 – ein Wendetag!

Der große Wahlerfolg der AfD ist nicht nur der Beleg, wie nah die AfD, abseits unbestimmten Protestwahlverhaltens, mit ihren Inhalten und Themen am Alltag und den Problemen der Menschen ist, sondern der generelle Beginn eines überfälligen Paradigmenwechsels im inhaltlich gleichförmigen Gefüge des Altparteienkonsens. Mit starken 20,2% ist die AfD noch vor der SPD die zweitstärkste politische Kraft im Land Brandenburg.

Dazu der Landesvorsitzende der AfD-Brandenburg, Andreas Kalbitz: „Der 24. September 2017 ist ein politischer Wendetag. Mit dem gestrigen Tag sitzt im Deutschen Bundestag endlich wieder eine Opposition, die diesen Namen auch verdient. Eine Opposition, die ihre die Regierung kontrollierende Funktion auch tatsächlich einnimmt und die Diktatur des Konsens der Altparteien zur Wiederbelebung der Demokratie überwinden wird. Eine Opposition, die offen und schonungslos Missstände anprangern wird, um zum Wohle der Bürger Veränderungen herbeizuführen. Eine Opposition, die sämtliche Gesetzesbrüche der Bundesregierung, ob in der Vergangenheit oder in Zukunft, offensiv anprangern wird.“

Die AfD-Landesverband Brandenburg bedankt sich bei allen Mitgliedern, Unterstützern und Sympathisanten für die harte Arbeit der letzten Jahre. Nur gemeinsam haben wir diesen Erfolg erreichen können. Wir bedanken uns aber natürlich auch bei unseren Wählern für den uns entgegengebrachten Vertrauensvorschuss. Jetzt müssen und werden wir auch liefern und uns unser Land zurückholen!

#BTW2017 #MutzurWahrheit #HolDirDeinLandzurück