Dr. Hans-Christoph Berndt: «9 Millionen für das „Tolerante“ Brandenburg? Sofort streichen!»

Zur Bilanz des Bündnis „Tolerantes Brandenburg“ erklärt der Spitzenkandidat der AfD-Brandenburg zur Landtagswahl, Dr. Hans-Christoph Berndt:

«Fragen Sie mal den Bürgermeister Ihrer Stadt oder Gemeinde, was der mit 9 Millionen Euro alles umsetzen könnte: Schule, Kita, Straßen, Kulturhaus, Feuerwehr, Jugendtreff und noch so vieles mehr. Und was macht die Woidke-Regierung in Potsdam? Die wirft 9 Millionen für das sog. „Tolerante Brandenburg“ und den „Kampf gegen Rechts“ aus dem Fenster und lässt sich dafür gerade wieder von der Presse feiern. Doch das „Tolerante Brandenburg“ gibt nur vor, Toleranz zu fördern, trägt aber in Wirklichkeit Intoleranz gegenüber jedem, der nicht links ist, in unsere Gemeinden. Eine groß angelegte, staatlich geförderte Hetzjagd auf Konservative, Patrioten, auf normale Bürger, die nicht den linksgrünen Idealen hinterherlaufen. Und eine auskömmliche Finanzierung für die Horden linker Extremisten in Brandenburg. Die AfD wird dem „Toleranten Brandenburg“ und ähnlichen Neo-Stasis sofort den Geldhahn zudrehen! »